Karl-Heinz Stark seit 60 Jahren Mitglied im Allendorfer Sportverein

Geehrt: Langjährige Mitglieder wurden für 25, 40, 50 und sogar 60 Jahre Treue zum Allendorfer Sportverein SV 1924 ausgezeichnet. Nicht alle waren während der Jahreshauptversammlung anwesend.

Allendorf-Eder. Seit 60 Jahren gehört Karl-Heinz Stark dem Allendorfer Sportverein SV 1924 an. In der Jahreshauptversammlung des Traditionsvereins wurde er dafür vom Vorsitzenden Stefan Noll geehrt. Die Teilnehmer der gut besuchten Versammlung im Sportheim des SVA spendeten Applaus.

Zahlreiche weitere Ehrungen standen im Zentrum der Versammlung. Seit einem halben Jahrhundert halten Heinrich Tripp, Erhard Pauly, Norbert Noll, Egon Kring und Josef Baumgartner dem Sportverein die Treue. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Gudrun Zienert-Pfuhl, Ulrich Krümmelbein, Frank Jirmann, Rudolf Herguth und Ingeborg Amend geehrt. Seit 25 Jahren sind Jürgen Staubach, Friedhelm Pfuhl, Sinisa Japundza, Stephan Herzberg, Helmut Freiling und Nadine Behrendt im SVA. Nicht alle waren anwesend.

Einige Veränderungen erbrachten die turnusgemäßen Neuwahlen des Vorstands des Gesamtvereins. Vorsitzender bleibt Stefan Noll, sein Stellvertreter Kurt Scholz. Wolfgang Inacker ist weiterer stellvertretender Vorsitzender. Die Kasse verwaltet Stefan Althaus, dem Sabine Huft hilft.

Als neue Schriftführerin wurde Lisa Becker gewählt, ihre neue Stellvertreterin ist Marion Schreiner. Als Jugendwartin komplettiert Sylvia Kuhnhenn den Vorstand, sie wird von der Jugendabteilung entsandt. Die Spartenleiter werden in gesonderten Versammlungen ihrer Abteilungen gewählt.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare