Völker verfasste Chronik „125 Jahre DRK-Kreisverband“

+
Präsentierte das Ergebnis umfangreicher Recherchearbeit: Karl-Hermann Völker mit seiner Chronik zum 125-jährigen Bestehen des DRK-Kreisverbandes Frankenberg.

Frankenberg. Die von ihm verfasste Chronik „125 Jahre DRK Frankenberg“ hat der Vorsitzende des Frankenberger Geschichtsvereins, Rektor a.D. Karl-Hermann Völker, beim Festakt zum Jubiläum des DRK-Kreisverbandes vorgestellt und sein Publikum dabei auf einen Ausflug durch die Geschichte des Roten Kreuzes mitgenommen.

„Wir im DRK-Kreisverband Frankenberg mit mehr als 2000 Fördermitgliedern, 210 aktiven und etwa 500 hauptamtlichen Kräften gehören zu den 3,5 Millionen Mitgliedern in 187 Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften auf der Welt“, sagte Völker.

Über die Schlacht bei Solferino im Jahr 1859 und den Verweis auf den Gründer Henry Dunant kam der Vorsitzende des Frankenberger Geschichtsvereins auf den „patriotischen Geist“ zu sprechen, der nach dem Deutsch-Französischen Krieg (1870/71) schließlich 1888 zur Gründung des Frankenberger Rot-Kreuz-Vereins führte.

Das Chronikbuch des Frankenberger Roten Kreuzes „Aus Liebe zum Menschen“ von Karl-Hermann Völker, 166 Seiten stark und reich bebildert, kann zum Preis von 25 Euro in der DRK-Dienststelle Frankenberg, Auestraße 25, und in den örtlichen Buchhandlungen gekauft werden.

Alle Teile der HNA-Serie zum DRK-Jubiläum finden Sie hier. (off)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare