Karneval in Münchhausen mit Zombies und dicken Mädchen

+
Zombies in neunfacher Ausfertigung: Die Gemündener Zicken überzeugten bei der Faschingsveranstaltung des „MCC Gemischtes Doppel Münchhausen“ mit einem Zombitanz der Extraklasse.

Münchhausen. 200 Gäste haben mit dem Münchhäuser Carnevals-Club (MCC) „Gemischtes Doppel" Fasching gefeiert. Die Veranstaltung gibt es bereits seit mehr als 40 Jahren.

Pünktlich um 20.11 Uhr gab Präsident Michael Schmidt mit einem „zweifach Münchhausen Helau“ den Startschuss zu einer bunten Show in der Burgwaldhalle. Egal ob Tanz- oder Schunkelrunden, Step-Aerobic oder Gruselgeschichten - es war für jeden Geschmack etwas dabei.

Mit dem Gardetanz eröffneten in diesem Jahr zum ersten Mal die Herren des MCC die Darbietungen auf der Bühne. In kurzen Gardekostümen und mit Federn auf dem Hut boten sie eine besondere Art des Gardetanzes.

In seiner Ein-Mann-Show animierte Peter Heinzmann die Narren im Saal zum Mitklatschen und Singen. Sein Repertoire reichte von Westernhagen bis Michael Jackson. Die MCC-Damen boten eine erotische Schwarzlichtshow, die mit reichlich Beifall belohnt wurde. Die „Zicken“ aus Gemünden entführten die Gäste zu den Zombies. Bühnenbild und Kostüme dazu hatten sie selbst entworfen.

Zum sechsten Mal waren die „Emotions“ aus Roda nach Münchhausen gekommen. Für die sportliche Darbietung einer Step-Aerobic ebenso wie mit der Geschichte der „dicken Mädchen“ wurden sie mit viel Applaus belohnt.

Den Heimvorteil nutzten die Altherren-Fußballer mit brasilianischen Tänzen. Beim Gemischten Doppel mit der Damengymnastikgruppe zeigten beide Gruppen einen Schuhplattlertanz - und die Gäste hielt es nicht mehr auf den Bänken. (zoh)

Karneval in Münchhausen

Quelle: HNA

Kommentare