Keime in der Hainaer Wasserleitung

Haina-Kloster. Das Trinkwasser in der Kerngemeinde Haina wird gechlort. Grund ist eine Verkeimung, teilt die Gemeindeverwaltung mit. Durch die Chlorung, die mit dem Gesundheitsamt, abgestimmt ist, werde gesichert, dass die Verbraucher jederzeit mit hygienisch einwandfreiem Wasser versorgt werden.

Die Chlordosierung sei nicht gesundheitsschädlich, heißt es in der Mitteilung weiter. Für Aquarien ist das gechlorte Wasser aber ungeeignet.

Bis eine ausreichende Chlordesinfektion sichergestellt ist, wird empfohlen, das Trinkwasser vorsorglich vor Genuss mindestens drei Minuten lang abzukochen. (nh/mam)

Weitere Informationen gibt es unter 06456/ 8122-0.

Quelle: HNA

Kommentare