Drei heimische Vereine feiern mit beim zünftigen "Wiesnfest" in Polheim

Kein "Bierkönig" aus dem oberen Edertal

+

Allendorf - Beim größten Volksfest der Region, dem 5. Licher "Wiesnfest" in Polheim trafen sich Allendorfer, Laiser und Rennertehäuser, sie erlebten dort "Wiesn-Stimmung" pur.

Die Rennerthäuser Schützen, der SV Allendorf und die Laisaer Burschenschaft waren von der Brauerei eingeladen worden, an dieser Gaudi teilzunehmen. Das große Festzelt war mit 2700 Besuchern voll besetzt, die Nachbarn aus dem oberen Edertal waren Tischnachbarn.

Die Rennertehäuser Schützen hatten ihr Königspaar Christin Clemens und Andre Feisel mitgebracht. Königin Christin präsentierte sich wie alle ihre Hofdamen im schicken Dirndl. Party-Musik, die Maßkrüge auf den Tischen, Brathendl, Haxen oder Weißwurst und die Stimmung im Zelt versetzte die Besucher in Oktoberfest-Stimmung Mitten im April. Beim Wettbewerb um den Titel des „Bierkönigs“ waren die Edertaler aber erfolglos, Klaus Inacker aus Rennertehausen, Ralf Weber aus Allendorf und Heiko Gaul aus Laisa mussten beim Bierkrugstemmen zu früh absetzen, und somit gab es keinen „Bierkönig“ aus dem oberen Edertal. (wi)

Kommentare