Oldtimer- und Schleppertreff

Kein Geheimtipp, sondern Großereignis

+

Hatzfeld - Wenn am Samstag und Sonntag in Hatzfeld wieder historische Traktoren und andere Fahrzeuge zu bewundern sind, feiern die Hatzfelder Oldtimerfreunde "Die Schrauber" zugleich ihr zehnjähriges Bestehen.

Am Wochenende können die Herzen der Hatzfelder Oldtimerfreunde „Die Schrauber“ und der vielen Besucher des Oldtimer- und Schlepper-Treffens wieder vor Freude höher schlagen: Historische Lanz, Hanomags, Eicher, Deutz und viele andere Traktoren finden sich zum achten Oldtimertreffen am Samstag und Sonntag, 15. und 16. September, in Hatzfeld ein.

Das Hatzfelder Oldtimer- und Schleppter-Treffen ist längst kein Geheimtipp mehr. Seit 1998 lockt die Veranstaltung immer mehr Fans und Aussteller an, die aus der gesamten Bundesrepublik anreisen. Aus einer ursprünglich fast familiären Veranstaltung ist über die Zeit hinweg ein Großereignis geworden, das alle zwei Jahre stattfindet.

Dann verwandeln sich der Parkplatz der Firma Hollingsworth und Vose sowie das angrenzende Gelände ab 10 Uhr in ein Freiluft-Technikmuseum, in dem mehr als 400 Fahrzeuge, Oldtimer, Schlepper, Autos, Motorräder und landwirtschaftliche Maschinen, zu bewundern sind.

Viele der historischen Fahrzeuge präsentiert Moderator Harald Weber den Besuchern mit seinem fundierten Detailwissen. Den Besuchern bietet sich darüber hinaus ein breites Programm. Auf dem Quad-Parcour können Kinder ihre Runden drehen und fahrerisches Geschick erproben. Für die Kleinsten dreht sich wieder das historische Holzkarussell. Außerdem bieten 14 Verkaufsstände unter anderem Ersatzteile, Bücher, Geschenkartikel und Spielwaren an. Für Essen und Trinken sorgt der Festwirt. Deftiges wird zusätzlich geboten - entweder Erbsensuppe von der Gulaschkanone am Samstag oder am Sonntag von der Kartoffeldämpfmaschine aus Laisa. Wer es lieber süß mag, kann sich in das Landfrauen-Café begeben.

Im großen Festzelt möchte am Samstagabend ab 20 Uhr die Band „Bayrische Music Power“ (BMP) für Stimmung sorgen. Den Frühschoppen am Sonntagmorgen ab 10 Uhr begleiten die „Sauerland Musikanten“.

Zum Anlass ihres zehnjährigen Bestehens veranstalten die Hatzfelder Oldtimerfreunde außerdem eine große Tombola mit mehr als 200 Preisen. Den Erlös möchten sie an den Verein der Kinderkrebshilfe von Waldeck-Frankenberg spenden. Als Hauptpreis winkt ein Deutz-Traktor mit 25 PS aus dem Baujahr 1955. Die Verlosung beginnt am Sonntag um 16 Uhr.

2002 wurde der Verein gegründet - der Zusatz „Die Schrauber“ geht auf den Spitznamen des Vorsitzenden Klaus Wenzel zurück. Aktuell zählt der Verein 67 Mitglieder aus Hatzfeld und der näheren Umgebung. Bereits seit Mitte der 1980er-Jahre begeistert sich Wenzel für die Oldtimer sowie ihre Restaurierung und hat seine späteren Vereinskameraden mit dieser Leidenschaft angesteckt.(mki)

Kommentare