Burgwalder Parlament gegen Bewerbung

Kein Spielraum für Dorferneuerung

- Burgwald-Birkenbringhausen (pk). Über das hessische Förderprogramm zur Dorferneuerung hat Bürgermeister Lothar Koch am Dienstag das Burgwalder Gemeindeparlament informiert. Wegen geänderter Rahmenbedingungen können seit diesem Jahr keine einzelnen Ortsteile mehr in die Dorferneuerung aufgenommen werden. Daher entschied sich das Parlament dagegen, eine Bewerbung um Aufnahme in das Programm zu stellen.

Nur die gesamte Kommune könne als Förderschwerpunkt für das Erneuerungsprogramm anerkannt werden. „Die Dorferneuerung in Bottendorf lief bis Ende 2009“, berichtete Koch. Das letzte Projekt – die Sanierung des Alten Kindergartens – werde in diesem Jahr abgearbeitet. „Mit Blick auf die finanzielle Situation und die noch laufenden Projekte besteht – auch trotz der zu erwartenden Zuschüsse – in den nächsten Jahren kaum Handlungsspielraum für weitere Maßnahmen im Rahmen der Dorferneuerung.“ Daher habe der Gemeindevorstand beschlossen, sich bis zum endgültigen Abschluss der Dorferneuerung in Bottendorf nicht wieder um eine Aufnahme in das hessische Förderprogramm zu bewerben.

Kommentare