Keller liefen in Gemünden voll - Straßen überflutet

+

Gemünden. Nach unwetterartigen Regenfällen standen am Sonntagnachmittag zahlreiche Straßen in Gemünden unter Wasser.

Wie Harald Stehl von der Feuerwehr Gemünden mitteilt, waren die Abwasserschächte aufgrund der mitgeführten Schlammmassen nicht in der Lage, das Wasser vollständig aufzunehmen. Zuvor waren Niederschläge mit bis zu 50 Liter je Quadratmeter heruntergekommen.

Die Einsatzkräfte mussten laut Sprecher nicht nur die Straßen von Schlamm befreien, wobei sie dabei von den Mitarbeitern des städtischen Bauhofes mit einem Bagger unterstützt wurden, sondern auch noch einige Keller leerpumpen.

Auch die Landesstraße 3073 stand unter Wasser. Hier zeigte sich laut Sprecher die Unvernunft einiger Autofahrer, die trotz des anwesender Feuerwehrleute ohne die Geschwindigkeit zu reduzieren in die Wassermassen fuhren.

An dem Einsatz, der unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Andre Boucsein stand, nahmen insgesamt 35 Feuerwehrleute teil. Mit dabei auch Bürgermeister Frank Gleim.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion