Haubern

Kellerbrand: Nur geringer Schaden

- Frankenberg-Haubern (rou). Zu einem Einsatz in Haubern sind Sonntagmittag die Feuerwehren aus dem Frankenberger Stadtteil, aus der Kernstadt sowie aus Dainrode und Allendorf/Hardtberg ausgerückt.

Gemeldet wurde der Kellerbrand gegen 13.40 Uhr. Die Frankenberger Feuerwehrleute kamen unter anderem mit der Drehleiter, die jedoch nicht zum Einsatz kam. Gebrannt hatte lediglich ein Kanister. Das Feuer hatten die Hauberner um Wehrführerin Ute Hesse schnell gelöscht. Der Raum war jedoch völlig verraucht. Die Brandursache war zunächst unklar. Eine glimmende Zigarette könnte den Brand in dem Keller ausgelöst haben, der momentan umgebaut wird. Der Schaden ist deshalb auch nur gering. Die Polizei gab ihn mit 200 Euro an. Nur wenige der mehr als 30 Feuerwehrleute mussten eingreifen. Verletzt wurde niemand, so dass auch die Besatzung eines Rettungswagens wieder unverrichteter Dinger die Einsatzstelle unweit des Dorfmittelpunktes verlassen konnte.

Kommentare