Altenlotheim: Kellerwaldschule und Ederseeschule finden Kompromiss

+
Ederseeschule Herzhausen und Kellerwaldschule Frankenau haben einen Kompromiss in der Diskussion um Schüler aus Altenlotheim gefunden: Richard Donges (links, Leiter Ederseeschule) und Susanne Weber (Leiterin Kellerwaldschule) stellten die Pläne am Donnerstag in Frankenau vor.

Frankenau/Herzhausen. In der Diskussion um den Schulort für Kinder aus dem Frankenauer Ortsteil Altenlotheim haben Kellerwaldschule Frankenau und Ederseeschule Herzhausen einen Kompromissvorschlag präsentiert.

Demnach sollen Kinder aus dem Frankenauer Ortsteil Altenlotheim erst ab dem Schuljahr 2017/2018 in Frankenau zur Grundschule gehen. Bislang ist dies im Schulentwicklungsplan, der noch vom Kreistag beschlossen werden muss, bereits ab dem Schuljahr 2013/2014 vorgesehen.

Dies hatte an den Schulen, bei den Eltern und in der Politik für Diskussionen gesorgt (HNA berichtete).

Der Kompromiss, der am Donnerstagmorgen in der Kellerwaldschule vorgestellt wurde, sei für beide Seiten tragfähig, erklärten Susanne Weber, Leiterin der Kellerwaldschule, und Richard Donges, Leiter der Ederseeschule, gemeinsam. Man hoffe nun, dass er auch in der Politik wohlwollen diskutiert werde. Dem Landkreis sei der Vorschlag mündlich mitgeteilt worden, auch die Kollegien sind informiert. (mam)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA.

Quelle: HNA

Kommentare