Kennzeichen-Dieb stellt sich der Polizei

Gemünden. Die Serie von Kennzeichendiebstählen in Gemünden ist geklärt. Verantwortlich für die Taten ist laut Polizei ein 21-Jähriger aus Gemünden, der polizeilich bislang noch nicht in Erscheinung getreten sei.

Er habe sich aufgrund von Zeugenaufrufen in der Zeitung und des Ermittlungsdruckes bei der Polizei gemeldet und die Taten eingeräumt.

Lesen Sie auch:

- Polizei sucht weiterhin Diebe von Kennzeichen

- Kennzeichen von Autos in Gemünden abgeschraubt

Nach einer Geburtstagsfeier sei er auf dem Heimweg in einer Alkohollaune auf die Idee gekommen, Kennzeichen von parkenden Autos abzureißen und in der Wohra zu versenken. Mittlerweile sind nach Angaben der Polizei alle amtlichen Kennzeichen wieder „aufgetaucht“, es fehlt allerdings noch eine Stabantenne.

Die Bierlaune kommt den 21-Jährigen jetzt teuer zu stehen. Nicht nur, dass er sich wegen einiger Strafanzeigen (Diebstahl und Sachbeschädigung) verantworten muss, ihn erwarten auch noch Ordnungswidrigkeitenanzeigen und auch eine Kostenrechnung der örtlichen Feuerwehr, sagt die Polizei. (nh/mab)

Quelle: HNA

Kommentare