Cornelia-Funke-Schule in Gemünden

Kinder lesen sich Bücher vor

Die Klassensieger der Jahrgangsstufen zwei bis vier bekamen als Belohnung Urkunden und kleine Geschenke für ihre Leseleistung überreicht.Foto: pr

Gemünden - Die Lust am Lesen wecken soll der Lesewettbewerb. An der Gemündener Grundschule haben alle Kinder der zweiten bis vierten Klassen ihre Lieblingsbücher vorgestellt und daraus gelesen.

Die Cornelia-Funke-Schule beteiligt sich jedes Jahr am Lesewettbewerb. Auch diesmal haben wieder alle Kinder der Jahrgangsstufen zwei bis vier Bücher selbst ausgewählt und ihren Mitschülern präsentiert. Sie erzählten etwas über das Buch und lasen eine Textstelle laut vor.

Die Mitschüler wählten die jeweils drei besten Leser ihrer Klasse aus. Diese traten nun in der Endrunde des Lesewettbewerbs in der Grundschule gegeneinander an. Aus jeweils sechs Kindern ermittelte eine Jury die Platzierung in den einzelnen Jahrgangsstufen. In der Jahrgangsstufe zwei las Maria Konrad am besten vor, gefolgt von Lena Vaupel und Melissa Gillung.

Unter den Schülern der dritten Klassen überzeugte Melissa Christ. Dicht hinter ihr platzierten sich die Vorleserinnen Laura Möbus und Mara Sylla.

Im Jahrgang vier setzte sich Leonie Schneider vor Jolina Strohwald und Leonie Völker mit ihren Vorlese-Künsten durch. Als Organisatoren des Lesewettbewerbs überreichten die Lehrer Phillipp Mengel, Nicole Gleim und Bianca Schneider allen jungen Lesern neben Urkunden auch Buchgutscheine und kleine Geschenke.

Kommentare