Bei der Regionalschau in Wetter stehen Familienangebot noch mehr im Mittelpunkt

Kinder malen für die Messe

Blumenbilder: Wetteraner Kinder zeigen (von links) Bürgermeister Kai-Uwe Spanka, Dr. Armin Feulner (Messeteam), Stefan Schulte (Messeleitung) und den Erzieherinnen Doris Wabnegg und Carmen Höfer-Stein, was sie gemalt haben. Foto: nh

Burgwald. Besonders kinder- und familienfreundlich zeigt sich die Burgwaldmesse, die vom 1. bis 3. Oktober in Wetter stattfindet. Erstmals gibt es ein Betreuungszelt für die ganz Kleinen, ein eigenes Erlebniszelt für Kinder sowie ein Bühnenprogramm im Gastronomiezelt, das besonders auf Familien zugeschnitten ist.

Viel Spaß bereiten werden wohl die Showkämpfe der Ritterschaft von Uhlenhorst. Erstmalig wurden professionelle Kinderliedermacher engagiert. Am Sonntag ab 15 Uhr tritt Beate Lampert aus Marburg auf, am Montag ab 14 Uhr Axel Heinrich von der Cölber Gruppe Spunk.

Zudem spiegelt das Gastronomie- und Kulturzelt den familiären und kinderfreundlichen Charakter der Messe wieder. So wurden als Dekorationen dutzende Bilder aufgehängt, die Kinder aus den Wetteraner Kindergärten und Schulen zu dem Messemotto „Neue Energie für unsere Region“ gemalt haben, zum Beispiel zum Thema Wald.

„Wir hoffen, dass auch auf der Burgwaldmesse die vielen Aktions- und Spielmöglichkeiten die Kinderherzen höherschlagen lassen“, sagt Regionalmanager Stefan Schulte. Unter der Regie von Doris Wabnegg, Leiterin der Kindertagesstätten der Stadt Wetter, wird ein Kindererlebniszelt organisiert, in dem Spiele zum Fühlen – Fühlkästen und Fühlmemory – oder zum Balancieren auf einem Pfad, Baumstamm oder einer Slackline ebenso angeboten werden wie das Erstellen von Buttons oder Basteln mit Naturmaterialien.

Damit Eltern kleinerer Kinder unbesorgt über die Messe schlendern können, wird erstmals eine individuelle Betreuung für jeweils eineinhalb Stunden in einem eigenen Zelt angeboten. Dort können die Kinder spielen, malen oder sich schminken lassen. Erzieherinnen der Stadt Wetter und Mitarbeiter der Jugendförderung Nordkreis werden auf die Kinder aufpassen.

Auch in den Messezelten wird viel für die Kinder geboten: Mitmach- und Quizaktionen mit Preisen. Im Waldzelt entführt der Erzählkünstler Phillip Layer in eine Welt zum Träumen.

Kinder bis 14 Jahren haben freien Eintritt. Und wenn Messebesucher mit der Burgwaldbahn anreisen, erhalten Kinder ein Gratisgetränk und die anderen Zugfahrer ebenfalls den Eintritt gratis. (nh/mab) www.burgwaldmesse.de

Quelle: HNA

Kommentare