Frankenberger Bank spendet Spielgerät im Wert von 2500 Euro

Kinder suchen ihr Geschenk selbst aus

+
Große Freude über die neue Stehwippe herrscht bei den Jungen und Mädchen – und darüber freuen sich (hinten, von links) Elternbeirätin Emilie Trulsen, Bürgermeister Björn Brede, Heike Compart und Jens Ulrich-Mehlfärber vom Elternbeirat, Mario Seitz und Bernd Graß von der Frankenberger Bank, Pfarrerin Henriette Quapp-Wahl und Kita-Leiterin Waltraud Kettner. Foto: Andrea Pauly

Frankenau - Die Plätze auf der Wippe sind auf Spielplätzen oft heiß begehrt. In Frankenau können seit Kurzem viele Kinder gleichzeitig ihre Balance trainieren und dabei Spaß haben: Eine neue Stehwippe bereichert das Spielgelände hinter der Kita.

Die Kinder durften mitreden, als das Team der evangelischen Kindertagesstätte ein neues Gerät auswählte - und sind von der neuen Stehwippe sichtlich begeistert.

Finanziert hat das Spielgerät im Wert von 2500 Euro die Frankenberger Bank. Vertriebsleiter Mario Seitz berichtete, dass die Bank der Kindertagesstätte eigentlich zuerst einen „Turtle“ genannten Buggy für sechs Kinder spenden wollte - die Einrichtung hatte aber schon einen. Daraufhin fragte die Bank nach, was der Kindergarten stattdessen gut gebrauchen könne, und erfüllte den Wunsch nach einem Spielgerät für draußen. Die Kinder, die Kita-Leitung und der Elternbeirat haben sich gemeinsam für die Wippe entschieden.

Mehr lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Frankenberger Zeitung.

Kommentare