Kita- und Krippenbeiträge in Allendorf-Eder steigen

Allendorf-Eder. Die Betreuung in den Kindergärten der Gemeinde Allendorf-Eder wird zum 1. August erhöht, allerdings nur um einige Euro. Das hat die Gemeindevertretung in ihrer Sitzung am Mittwochabend einstimmig mit einer Enthaltung beschlossen.

Grund dafür ist das neue hessische Kinderförderungsgesetz, durch das die Personalkosten steigen (HNA berichtete).

Die Gemeinde führt nun neue Module für die Betreuungszeiten ein: Wer seine Kinder halbtags (7.30 bis 12.30 Uhr) betreuen lässt, soll ab August 80 Euro im Monat für die Kita und 120 Euro im Monat für einen Krippenplatz (unter drei Jahren) bezahlen. Die Ganztagsbetreuung (7 bis 16.30 Uhr) mit 47,5 Wochenstunden soll künftig 115 Euro im Monat für die Kita und 150 Euro für Kinder unter drei Jahren kosten (bisher 85/130 Euro).

Der Ausschusses für Familie, Soziales, Sport und Kultur hatte der neuen Regelung zugestimmt. „Da höhere Personalkosten erwartet werden, sind die Änderungen einstimmig gewünscht“, erklärte Ausschussvorsitzender Heinz Kraus (Bürgerliste).

Von Marc Hörcher

Was die Mandatsträger zur Erhöhung der Gebühren sagten, lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare