Kita Wigand-Gerstenberg feierte 20. Geburtstag

Herzlichen Glückwunsch: DRK-Kreisvorsitzender Dr. Rolf Bluttner darf die Geburtstagstorte anschneiden, beobachtet von staunenden Kindern und den Erzieherinnen.

Frankenberg. Keine Sonne, aber strahlende Kinderaugen: Mit einem Sommerfest, das seinen Namen zumindest wegen des Regens nicht verdiente, hat die DRK-Kindertagesstätte Wigand-Gerstenberg in Frankenberg ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert.

Die Kinder und ihre Gäste ließen sich vom schlechten Wetter aber nicht die Laune verderben.

Singend und tanzend starteten wurde der Geburtstag gefeiert - „mit allen Farben, auch mit dem Grau dort draußen“, sagte Kita-Leiterin Irma Bergrath in ihrer Begrüßung im Innenraum der Kita. Sie und ihr Team hatten kurzfristig entschieden, aus dem Festtag eine Festwoche zu machen, um alle geplanten Aktivitäten im Laufe der Woche nachzuholen.

Zum 20-jährigen Bestehen der integrativen Kindertagesstätte gratulierten vom DRK-Kreisverband der ehemalige Geschäftsführer Hans-Herwig Peter und seinen Nachfolger Christian Peter, DRK-Kreisvorsitzender Dr. Rolf Bluttner und den Frankenberger Bürgermeister Rüdiger Heß. Bluttner ging in seine Rede auch auf die Diskussionen im Bundestag über das Betreuungsgeld ein. Auf seine Frage an die Eltern, ob sie Betreuungsgeld beziehen und die Kinder zu Hause lassen wollen, bekam er ein klares Nein als Antwort.

Von Willi Arnold

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare