"Tempo-Club" in Schreufa

Kleine bunte Autos

+

Frankenberg-Schreufa - Nostalgie pur herrschte am Samstag am Frankenberger Dampfmaschinenmuseum.

Es waren nicht die alten Dampfmaschinen, die am Samstag Dutzende Interessierte zum Schreufaer Museum lockten - sondern der Zwischenstopp des Tempo-Clubs mit seinen alten, auf Hochglanz polierten Autos.

Noch heute sind gelegentlich kleine dreirädrige Zweitakter in unterschiedlichen Ausführungen auf der Straße zu sehen - schon vor dem Krieg waren sie legendär. Die Palette der beim Dampfmaschinenmuseum zu sehenden Fahrzeuge war groß: Sie reichte vom weltberühmt gewordenen Dreiradwagen, der seit 1955 und bis heute in Indien gebaut wird, bis hin zu den ab 1965 verkauften Nutzfahrzeugen der Marken Tempo, Hanomag, Henschel und den 1972 bis 1975 vertriebenen Fahrzeugen mit dem Mercedes-Stern. Vielseitig wie die Fahrzeuge selbst waren auch ihre Verwendungsmöglichkeiten: Am Dampfmaschinenmuseum standen Transporter, Feuerwehrfahrzeuge, Kleinbusse und Campingwagen. (js)

Kommentare