Regenfälle füllen Bachlauf bei Schreufa, dass er über die Ufer tritt

Kleiner Bach überflutet einen Keller

+

- Frankenberg - Schreufa (gl). Einsatz für die Feuerwehren aus Schreufa und Frankenberg: Die Kameraden mussten einen volllaufenden Heizungskeller leer pumpen.

Gemächlich fließt hinter dem ehemaligen Scholze-Verwaltungsgebäude in Schreufa ein kleines Bächlein – für gewöhnlich. Der anhaltende Regen aber hatte das Gewässer bis zum Donnerstagmorgen derart anschwellen lassen, dass es über die Ufer trat. Da es auf einer Anhöhe oberhalb des Gebäudes fließt, entwickelte sich schnell ein Sturzbach im Hang – das Wasser lief in den Heizungskeller des Gebäudes. Das rief die Feuerwehr auf den Plan.

Gegen 10.30 Uhr rückten die Kameraden der Wehren aus Schreufa und Frankenberg aus. Auch der Gefahrgut-Gerätewagen wurde zum Einsatz gerufen, da die Gefahr einer Verschmutzung des Wassers bestand. Er wurde allerdings nicht benötigt: Das Wasser stand lediglich drei Zentimeter hoch, als die „Blauröcke“ mit dem Abpumpen des Schlammwassers begannen. Die Kameraden legten eine Rohrleitung von dem Heizungskeller zu einem Gulli, der sich auf dem Parkplatz des Firmengeländes befindet. Dort ließen sie das Wasser in die Kanalisation fließen. An dem Einsatz nahmen 18 Feuerwehrleute teil. Die Einsatzleitung hatte der stellvertretende Stadtbrandinspektor Jörg Paulus.

Kommentare