Regionalmarkt in Frankenau

Kleinigkeiten und regionale Produkte

+
Viele Kinder beteiligten sich am 15. Kinderkleider- und Spielzeugbasar in der Frankenauer Kellerwaldhalle.

Frankenau - Der 15. Kinderkleider- und Spielzeugbasar, kombiniert mit dem dritten Regionalmarkt, hat am Sonntag viele Besucher zur Frankenauer Kellerwaldhalle gelockt. Das Basarteam und der Verein „Wir für die Region“ setzten erneut auf diese gelungene Kombination.

Eier, Gemüse, Obst, Honig, Ziegenkäse, Marmelade oder Kartoffeln - Produkte aus der Region standen im Vordergrund beim dritten Frankenauer Regionalmarkt. Dazu gab es viel Kunsthandwerkliches: Herbstliche Dekorationen aus Rinde und Moos sowie Kerzen oder Nikoläuse aus Holz fehlten nicht. Das kulinarische Angebot reichte von Crêpes über Flammkuchen und der klassischen Bratwurst bis zum Schepperling.

Erstmals mit dabei war die mobile Computerschule von Birgit Böck aus Allendorf. Die weiteren Anbieter kamen aus ganz Waldeck-Frankenberg und dem benachbarten Schwalm-Eder-Kreis. Organisator Harald Schäfer drückte jedoch auch sein Bedauern darüber aus, dass wegen einer Sturmwarnung fünf Teilnehmer kurzfristig abgesagt hatten. Doch auch ohne sie war die Halle gut gefüllt.

In der Kellerwaldhalle war nämlich am Nachmittag der 15. Kinderkleider- und Spielzeugbasar ein großer Publikumsmagnet: Alle Tische waren vergeben, die Anbieter verkauften ihre gut erhaltenen Artikel selbst. Der Erlös aus Standgebühr und Kuchenspenden soll für die Anschaffung eines neuen Spielgerätes direkt an der Kellerwaldhalle verwendet werden. Der nächste Basar, kombiniert mit dem vierten Regionalmarkt, findet am Sonntag, 14. April 2013 statt.

Kommentare