Viermünden

Kleintransporter rast in abbiegenden Opel: Zwei Schwerverletzte

+

- Frankenberg-Viermünden (jos). Ein schwerer Verksunfall ereignete sich am Sonntagabend gegen 19 Uhr auf der Bundesstraße 252 bei Viermünden. Der 70-jährige Fahrer eine Opels und seine 72-jährige Beifahrerin - beide kommen aus Frankenberg - zogen sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu

Der 70-jährige Mann aus Frankenberg war laut Angaben der Polizei mit seinem Opel auf der Bundesstraße 252 aus Frankenberg kommend in Richtung Korbach unterwegs, als er kurz vor Viermünden nach links auf den Hof einer einstigen Tankstelle gegenüber des Etablissements „Kir Royal“ abbiegen wollte. Beim Linksabbiegen raste dann ein ebenfalls aus Richtung Frankenberg kommender Kleintransporter in die Fahrerseite des Opels.

Am Steuer des Transporters saß ein 43-jähriger Mann aus Minden, er und sein Beifahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. Der Kleintransporter hatte einen Verkaufswagen angehängt. Das Gespann schob den Opel Astra einige Meter weit in den rechten Straßengraben. Die Beifahrerin konnte sofort aus dem Wagen befreit werden. Um den Fahrer aus dem Opel zu befreien, schnitt die herbeigeeilte Feuerwehr mit der Rettungsschere das Dach auf. Beide Insassen waren ansprechbar. Die Verletzungen seien schwer, aber nicht lebensgefährlich, hieß es.

Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 20 000 Euro. Während der Bergungsarbeiten war die Bundesstraße voll gesperrt. Viele Autofahrer aus Richtung Korbach wichen verbotenerweise auf den Fahrradweg neben der Straße aus.

Kommentare