Frankenberger Klimawoche startet am 18. April

Auf das Klima reagieren

+

Frankenberg - Der Klimawandel hat Auswirkungen auf den Alltag: Hitzewellen sorgen für Schwindel und Schwäche bei Senioren, Insekten übertragen Krankheiten, Hochwasser und Wirbelstürme richten enorme Schäden an. Um diese und viele weitere Folgen geht es in der Frankenberger Klimawoche, die am Donnerstag, 18. April beginnt.

Nicht nur um den Klimaschutz, sondern vor allem um den Umgang mit den Folgen des bereits vorhandenen Klimawandels geht es in den Angeboten im Rahmen der Klimawoche. „Es ist eine Woche für alle, die sich darüber informieren wollen, was der Klimawandel mit ihnen selbst zu tun hat“, erläutert Organisatorin Daniela Neuschäfer.

Für beinahe alle Altersgruppen ist etwas dabei: Von Kinder- und Schüleruni über Informationen für Bildungsträger, pflegende Angehörige bis hin zum Seniorennachmittag reicht das Programm:

Wenn nicht anders angegeben, finden die Veranstaltungen im Altenzentrum Auf der Burg, Raum 7 statt. Alle Angebote sind offen für alle Interessierten und kostenfrei, um Anmeldung unter 0561/8044206 wird gebeten.

Donnerstag, 18. April:

16 Uhr: Kinder- und Schüler-Uni zum Klimawandel in der Ederberglandhalle mit Stefan Rötzel vom Kompetenzzentrum für Klimaschutz und Klimaanpassung.

19.30 Uhr: Offizieller Auftakt der Klimawoche im Rahmen der Stadtverordnetenversammlung in der Ederberglandhalle.

Freitag, 19. April:

vormittags: Schul-Kino zum Klimawandel im Thalia-Kino in zwei Blöcken für Klassen der Grundschulen und der Jahrgänge 9 bis 13. Kurzfilme laufen im Wechsel mit Lernspielen, Experimenten und Quizfragen. Referent ist ebenfalls Stefan Rötzel. Es sind noch Plätze für einige Klassen frei, Anmeldung erforderlich.

Montag, 22. April:

20 Uhr: Informationsabend „Klimawandel und Gesundheit – Ursachen, Auswirkungen und Schutzmaßnahmen“ mit Daniela Neuschäfer als Referentin.

Dienstag, 23. April:

10 bis 12 Uhr: Workshop „Klimaangepasste Pflege“ für Bildungsträger aus dem Landkreis mit Sascha Georgy von der Hochschule Fulda und Daniela Neuschäfer von Universität Kassel.

16 bis 18 Uhr: Workshop „KlimAgieren“ für Interessierte, Angehörige von Pflegebedürftigen und Engagierte in der Pflege, ebenfalls mit Sascha Georgy und Daniela Neuschäfer.

20 Uhr: Informationsabend: „Mücken & Zecken – Borreliose & Co.“ mit Apothekerin Beatrix Hajek.

Mittwoch, 24. April:

15 Uhr: Kaffeenachmittag zum Thema „Was tun bei Hitze?“ für Senioren sowie andere Interessierte, Referentin ist Daniela Neuschäfer.

20 Uhr: Informationsabend „Kritische Infrastrukturen – Für den Notfall vorsorgen!“ mit Holger Sincl, Sachverständiger für Brand- und Katastrophenschutz, Krisen- und Notfallmanagement.

Donnerstag, 25. April

17 Uhr: Klima-Tag mit Workshop im Rahmen der Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzept für die Stadt Frankenberg in der Ederberglandhalle. Ansprechpartner sind Bettina Werner, werner.bettina@frankenberg.de und Matthias Pöhler von der Klima- und Energieeffizienzagentur, poehler@keea.de. 20 Uhr: Informationsabend zum Thema altersgerechter und energetischer Umbau und Fördermöglichkeiten mit Jan Ristau von der Sparkasse. Täglich 14 bis 15 Uhr und ab 19 Uhr: Ausstellung mit Comics zum Klimawandel „Frierst Du noch oder schwitzt Du schon?“ im Thalia-Kino. (r)

Mehr lesen Sie in der FZ von Mittwoch, 10. April

Kommentare