Klimperkasten soll schon nach Ostern wieder eröffnen

+
Im Klimperkasten: Mit dem neuen Pächter Rolf Gerson (Bild) soll vieles dort wieder mit Musik und Fußball zu tun haben. Nach Ostern soll die Musikkneipe am ersten April-Wochenende bereits wieder eröffnet werden.

Frankenberg. Die Frankenberger Freunde guter Live-Musik dürfen sich auf ein zünftiges, rockiges Frühlingsprogramm freuen. Der Grund: In die Musikkneipe „Klimperkasten“ kehrt wieder Leben ein. Knapp sieben Monate nach dem Aus von Herbert Salzmann gibt es mit dem Frankenberger Rolf Gerson einen neuen Pächter und mit John Krüger aus Reddighausen einen neuen Wirt.

„Die Vorbereitungen sind bereits in vollem Gange, am ersten Wochenende nach Ostern wollen wir eröffnen“, berichtete Gerson gegenüber der HNA. Dann soll es im Klimperkasten vor allem wieder Live-Musik und auch Live-Fußball via Bildschirm geben. „Nach Live-Musik und nach Sky-Fußball besteht eine große Nachfrage. Deshalb sollen Musik und Fußball bei uns eine große Rolle spielen“, sagt Gerson.

Daher sei auch angedacht, die Kneipe nachmittags schon um 14 Uhr aufzumachen. Auch der Billardtisch solle den Gästen wieder zur Verfügung stehen. „Die Musikkneipe soll ihren Charme von früher behalten.“ Viel werde sich daher nicht verändern: ein wenig neue Farbe und neue Bezüge für die Sitzmöbel. Nur der große Baum inmitten der Kneipe solle verschwinden. (mjx)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare