Hainer-Klosterkonzerte bieten wieder breites Musikprogramm

+
Einladung zum Konzert: Pfarrer Dr. Sebastian Renz (links) und der künstlerische Leiter Jens Amend präsentieren den Flyer mit den Informationen zur Reihe Konzerte im Kloster Haina.

Haina-Kloster. Mit Trompete und Orgel sowie „Perlen der italienischen Barockmusik“ beginnen die Hainaer Klosterkonzerte am Pfingstsonntag. Mit Chor- und Orchesterwerken von W. A. Mozart enden sie im Oktober. Ein breites Spektrum an Werken hat der künstlerische Leiter Jens Amend zusammengestellt.

Gemeinsam mit Pfarrer Dr. Sebastian Renz stellte er das Gesamtprogramm vor. Die Kirchengemeinde veranstaltet die Konzerte. Bei der Eröffnung wirkt der der künstlerische Leiter Amend – wie in den vergangenen Jahren – als Organist wieder selbst mit. Im vergangenen Jahr hatte er erstmals – als Nachfolger von Jürgen Pöschl – die Konzertreihe organisiert.

Zwischen 70 und 300 Zuhörer kamen – zu den unterschiedlichen Konzert. Somit konnten nicht nur die Kosten gedeckt, sondern auch ein kleiner Gewinn erzielt werden, erläutert Pfarrer Renz. Das Geld werde für die Konzertreihe in diesem Jahr verwendet.

 Von Martina Biedenbach

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare