Inthronisierung in Bottendorf

Königin Steffi regiert Bottendorf

+
Die neue Bottendorfer Königsfamilie: Königin Stefanie Ebmeier und Prinzgemahl José Amaral (3. u. 4. v.l.) versammeln stolz Ehrendamen, Schüler- und Jugendkönige sowie die neuen Ritter um sich.

Burgwald-Bottendorf - Bottendorf hat wieder eine Königin: Am Wochenende feierten die Schützen mit einem Ball im Dorfgemeinschaftshaus die Inthronisierung von Stefanie Ebmeier, die sich José Amaral als Prinzgemahl aussuchte.

Es war ein spannender Wettkampf, bei dem am Schluss fünf Bottendorfer Schützen auf den Vogel schossen. Pfingsten setzte sich nach 115 Schuss jedoch eine Schützin durch: Mit Stefanie Ebmeier hat der Verein wieder eine Königin.

Am Wochenende wurde die Inthronisierung gefeiert, zu Gast waren neben dem Kreisschützenkönigspaar Werner und Monika Gross auch befreundete Sportler aus Röddenau, Birkenbringhausen, Ernsthausen und Willersdorf. Begrüßt wurden sie von Vereinsschriftführer und kommissarischen Kreisschützenmeister, Martin Althaus. Er sprach den Dank der Kameraden Armin Walter, dem Vorgänger Ebmeiers, aus. „Armin hat seine Pflichten ernst und verantwortungsvoll wahrgenommen“, lobte Althaus, bevor er die scheidende Königsfamilie aufforderte, die Insignien ihres Amtes abzulegen.

Sodann schritten die Ritter zur Tat, um die neuen regneten in die Halle zu holen. Althaus erinnerte an das Schießen: Vier Kinder wollten Schülerkönig werden. Mit der Armbrust schossen sie um den Titel, den sich Elias Dippel mit 60 Ringen sicherte. Sodann war die Jugend an der Reihe: Der Regent der Jugendlichen wurde unter fünf Kontrahenten ausgeschossen. Mit dem 59. Schuss sicherte sich Benjamin Szukowski den Titel. Als Begleiterin wählte er für den Inthronisierungs-Ball Vanessa Ebmeier.

In der Riege der vergangenen Könige traten sieben Kameraden an, um Ehren-König zu werden. Den entscheidenden Treffer setzte Ralf Salzmann mit dem 171. Schuss aus dem KK-Gewehr. „Er hat darauf ein AbonnemenT“, scherzte Althaus: Salzmann trägt den Titel zum wiederholten Male.

Sieben Kameraden wollten in den entscheidenden Runden Ritter werden - doch nur zwei war dies vorbehalten: Kevin Krebs mit dem 60. Schuss und Severin Mandel mit dem 119. Schuss sicherten sich einen Platz an der seite der Königin Stefanie Ebmeier. Die setzte sich nach 115 Schuss gegen vier weitere Kontrahenten durch. Die übliche Spannung, welche Begleitung in welchem Kleid den Saal betritt, entfiel - zumindest in Bezug auf die Kleidungsfrage. Ebmeier wählte José Amaral als Prinzgemahl, der selbstverständlich in Uniform auflief. Dafür umso geschmückter die beiden Ehrendamen: Melanie Salzmann und Nicole Woloschkow komplettieren die Bottendorfer Königsfamilie für das nächste Jahr.

Mit der Hand auf der Fahne des 96 Jahre alten Vereins legten die neuen Würdenträger den Eid ab. Althaus nahm ihnen das Versprechen ab, den Schützenverein würdevoll zu vertreten und das Ansehen des Vereins zu mehren.

Mit dem Schlagerhit „Ein Stern, der deinen Namen trägt“ lud Ebmeier ihren Prinzgemahl zum Königstanz. Beim zweiten Titel stiegen alle weiteren Königs- und Ehrenpaare ein.

Kommentare