Königsschießen des Schützenvereins Ernsthausen: Krone für Tanja Sprengel

Neue Würdenträger: von links: 2. Ritter Peter Zissel, Königin Tanja Sprengel, 1. Ritter Carsten Tripp, 1. Vorsitzender Helmut Engel.

Ernsthausen. Tanja Sprengel heißt die neue Schützenkönigin des Schützenvereins Ernsthausen. Unter großem Jubel schoss sie den hölzernen Vogel ab.

 Das Königsschießen hatte traditionell damit begonnen, dass die Schützen mit musikalischer Unterstützung durch den Musikzug Bottendorf das bisherige Königspaar Yvonne und Carsten Tripp abholten und mit ihm zum Vereinsheim am Mühlrain zogen.

Der Musikzug Bottendorf eröffnete mit einem Platzkonzert das Schießen. Die Jugendwarte des Vereins schossen zunächst mit den Jugendlichen den Jugendkönig aus. Johanna Tripp gewann Erster Ritter wurde Dennis Wilhelm.

Er trennte den Flügel nach 36 Schuss vom Vogel. Zweiter Ritter Robin Zissel erledigte den zweiten Flügel mit dem 41. Schuss. Sechs Jugendliche stritten um die Königswürde. Mit dem 103. Schuss fiel der Vogel – nach einem Schuss von Johanna Tripp, die nun neue Jugendkönigin ist.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare