Infotag zu Naturheilkunde und Alternativmedizin in Frankenberg

Körper, Geist und Seele im Einklang

Frankenberg - Wie groß die Bandbreite der alternativen Heilmethoden und naturheilkundlichen Angebote in der Region ist, wurde beim Infotag am Sonntag in der Ederberglandhalle deutlich: Dort präsentierten sich 39 Aussteller aus der Umgebung von Marburg bis Bad Wildungen.

Nicht nur für Erwachsene spielt die alternative Medizin und die Naturheilkunde eine immer größere Rolle, sagt Manuela Hannich (Goddelsheim): „Wir stellen fest, dass auch immer mehr Eltern sehr genau darauf achten, was sie ihren Kindern geben“. Hannich war mit ihrem Stand zu den Themen Kinesiologie, Homöopathie und Salze beim Infotag „Naturheilkunde und Alternativmedizin“ in der Ederberglandhalle vertreten.

Und so vielfältig wie die Auswirkungen, die Stress, Krankheiten und Sorgen mit sich bringen, sind auch die Angebote, die beim Infotag in der Ederberglandhalle zu sehen waren: Von mittlerweile gängigen Methoden wie Yoga, Akupunktur oder Bach-Blüten über Eigenblut-Therapie, Atemcoaching und Iris-Topographie bis hin zu Klangschalenmassagen und Seelenreisen. Allein elf Heilpraktiker waren vertreten.

Beim Infotag gab es Angebote von Klangschalenmassagen zur Entspannung durch Töne und Vibrationen über Bach-Blüten bis hin zu Meditationen oder Übungen, die die rechte und die linke Gehirnhälfte besser kommunizieren lassen sollen, aber auch bewährte Behandlungsmöglichkeiten bei Rückenschmerzen. Zusätzlich fanden über den Tag verteilt verschiedene Vorträge statt.

Organisatorin Lilo Wickert vom Kneipp-Verein zeigte sich sehr zufrieden mit der Resonanz: Den ganzen Tag über sei ein steter Zulauf an interessierten Kunden zu verzeichnen gewesen.

Mehr lesen Sie in der Dienstagausgabe der Frankenberger Zeitung.

1441116

Kommentare