Kontrollen des Nachtfahrverbotes: Zwangspause für sechs Brummifahrer

Frankenberg. Bei Kontrollen des Nachtfahrverbotes auf der B 252 hat die Polizei sechs Lkw-Fahrern eine Zwangspause auferlegt.

Die Beamten der Polizeistation Frankenberg überprüften in der Nacht zu Dienstag auf der Nord-Süd-Route zwischen Herzhausen und Ernsthausen die Einhaltung des Nachtfahrverbotes. Auf der Bundesstraße 252 haben zwischen Diemelstadt und Lahntal-Göttingen Lastwagen über 3,5 Tonnen zwischen 22 und 6 Uhr nichts zu suchen - außer sie sind Anlieger.

Insgesamt 46 Lastwagen registrierten die Beamten während ihrer achtstündigen Kontrollaktion. 25 dieser Lastwagen hatten einheimische Kennzeichen, die 21 anderen „Brummis“ wurden zur Kontrolle herausgewunken.

Während 15 der gestoppten Lkw-Fahrer die B 252 rechtmäßig be- und nach der Kontrolle weiter fahren durften, war für sechs Trucker erst einmal Schluss: „Sie mussten ihre Fahrzeuge bis 6 Uhr morgens stehen lassen“, erklärte ein Beamter der Frankenberger Polizei am Morgen. Neben der Zwangspause wird auch ein Bußgeld fällig. (nh/jun)

Quelle: www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare