Konzert von Jugendposaunenchor Bottendorf und William Aberhart Symphonic Band

+
Klangfülle: Die „William Aberhart Symphonic Band“ aus Kanada begeisterte beim Auftritt in der Frankenberger Kulturhalle.

Frankenberg. Nachdem sich die Musiker der William Aberhart Highschool aus Calgary in Kanada mit ihrem „Abe 1 Jazz Ensemble“ in der historischen Rathausschirn in Frankenberg musikalisch vorgestellt hatten, traten alle 95 angereisten Schüler in der Kulturhalle auf.

Begrüßt wurde die „William Aberhart Symphonic Band“ von ihren Gastgebern, dem Jugendposaunenchor Bottendorf.

Eingeleitet wurde das abendliche Konzert mit den Nationalhymnen von Kanada und Deutschland. Der Leiter des Jugendposaunenchores, Thomas Mandel, dankte den vielen Gastfamilien, die die Schüler aufgenommen hatten.

Unter der Leitung von Jens Jesberg spielte der Jugendposaunenchor noch drei weitere Stücke, ehe die Bühne den kanadischen Musikern überlassen wurde. Zunächst spielten die Bläser „Die Bänkelsängerlieder“, es folgte der zweite Satz der Turmmusik von Karl Marx und als Abschluss das Hauptthema des Films „Titanic“. Nach kräftigem Applaus der Zuhörer und der Gäste standen diese dann selbst auf der Bühne der Kulturhalle. Zunächst in nicht voller Besetzung, später dann aber alle 95.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Marco Schelberg

Fotos: Kanadische „William Aberhart Symphonic Band“ in Frankenberg

Kanadische „William Aberhart Symphonic Band“ in Frankenberg

Quelle: HNA

Kommentare