Wanderung zum Hatzfelder Jubiläum

Der "Kreuzweg" führt zusammen

+
Rund 320 Wanderer machten sich auf den Weg und nahmen an der Sternwanderung teil.Foto: pr

Hatzfeld - Die Wanderung zum Jubiläum "675 Jahre Stadtrechte" war ein voller Erfolg: Rund 320 Bürger jeden Alters marschierten von Hatzfeld und den Stadtteilen aus los, um sich am "Kreuzweg" zu treffen.

„Die Bürger aus der Kernstadt und den Stadtteilen sollten symbolisch auf dem Kreuzweg zusammengeführt werden“, erklärte Verena Schneider vom Festkomitee. Die Wanderer waren am Morgen in ihren Heimatdörfern gestartet und trafen sich vormittags.

Am Kreuzweg wurde auch die erste Pause eingelegt. Die beiden heimischen Bäckereien boten Schmalzbrote an, kühle Getränke sorgten für die Erfrischung. Bürgermeister Dirk Junker begrüßte die Wanderer und freute sich über die gute Beteiligung. „Eine Zusammenkunft dieser Art hat es wohl seit Jahrzehnten nicht gegeben“, sagte er.

Nach der kleinen Stärkung und Rast führte Wanderführer Karl Spieß die Teilnehmer zur Hatzfelder Grillhütte. Neben Bürgern aus Hatzfeld, Eifa, Holzhausen und Reddighausen waren auch Wanderer aus der weiteren Umgebung der Einladung gefreut. Bei Würstchen, Bier, Kaffee und frischen Waffeln blieben die Gäste bis in die Abendstunden - und auch die Mitglieder des Verkehrsvereins, die die Wanderer versorgten, freuten sich über die große Besucherschar. „Für die Mitglieder des Festkomitees war der Tag ein großartiger Erfolg“, freute sich Verena Schneider, die auch allen Helfern und besonders den Mitgliedern des Hatzfelder Verkehrsvereins für die Unterstützung beim Wandertag dankte.

Nächste Veranstaltung im Rahmen des Jubiläums ist ein Sportfest auf dem Sportplatz in Holzhausen am Samstag, 20. Juni. Höhepunkt ist das Altstadtfest in Hatzfeld am Samstag, 5. September. (r/fn)

Kommentare