Brand in der Ritterstraße in Frankenberg

Kripo: Feuer in Altstadt in Frankenberg war Brandstiftung

Frankenberg. Die ersten Vermutungen haben sich bestätigt: Brandstiftung ist die Ursache für den Großbrand in der Nacht zu Samstag in der Ritterstraße in Frankenberg. Das teilte am Mittwoch die Kriminalpolizei in Korbach mit.

„Die Brandermittler schließen einen technischen Defekt als Brandursache aus. Sie sind sicher, dass Brandstiftung die Ursache des Großbrands ist“, heißt es von der Kripo. Unklar sei aber noch, ob die Brandstiftung fahrlässig oder vorsätzlich erfolgt sei. Deshalb werde noch weiter ermittelt.

Lesen Sie zu dem Thema auch: "Millionenschaden bei Brand in Frankenberger Altstadt"

In den vergangenen Tagen hatten die Brandermittler der Korbacher Kripo die Brandstelle in der eng bebauten Frankenberger Altstadt eingehend untersucht. Für die Ermittlungen war auch ein Brandexperte des Landeskriminalamtes hinzugezogen worden.

Archivfotos vom Brand

Brand in Frankenberger Altstadt

Gemeinsam kamen die Ermittler zu dem Ergebnis, dass das Feuer von einer mit Altpapier gefüllten Mülltonne ausgegangen ist. „Diese Tonne stand neben anderen Mülltonnen in einem Hinterhof“, stellte die Kripo fest: Dieser Hinterhof sei von der Straße aus nicht einsehbar. „Von dort griffen die Flammen schnell auf die Wohnhäuser in der Ritterstraße 5 und 7 über.“

Bei dem Feuer in der Nacht zu Samstag war ein Sachschaden in Millionenhöhe entstanden. (mjx)

Archivvideo: Brand in der Frankenberger Altstadt

Quelle: HNA

Kommentare