Jugendsinfonieorchester tritt auf

Krisen als Muse für große Melodien

+
Mit zwei Konzerten am 4. und 5. April in der Kulturhalle beginnt die Konzertsaison des Jugendsinfonieorchesters der Edertalschule.

Frankenberg - Die Edertalschule lädt am Freitag, 4. und Samstag, 5. April zu den ersten Konzerten des Orchesters in die Kulturhalle ein.

Die Konzertsaison des Jugendsinfonieorchester, die üblicherweise ihren Höhepunkt mit dem „Classic Open Air“ findet, beginnt Anfang April. Das Motto des Konzertprogramms lautet „... durch die Nacht zum Licht“. Es thematisiert das menschlichste aller Themen: die Bewältigung und Überwindung von Krisen. Dieses hat über die Jahrhunderte hinweg viele Komponisten aller Genres zu herausragenden Kompositionen inspiriert.

Im Zentrum des Programms steht Ludwig van Beethoven. In seiner berühmten Sinfonie Nr. 5 in c-Moll hat er im Übergang vom vorletzten in den letzten Satz eine „Musterlösung“ gefunden. Der Konflikt, ausgelöst durch das markante, „klopfende“ Thema des ersten Satzes, bleibt zunächst ungelöst und strebt nach Auflösung. Doch wie? Beethoven findet schließlich einen Übergang vom düsteren c-Moll hin zu einem strahlenden C-Dur. Das Jugendsinfonieorchesters hat eine eigene Interpretation gefunden.

Neben diesem klassischen Werk taucht das Thema auch im Bereich der von Publikum und Schülern gleichermaßen geliebten Filmmusik auf. Und so stehen spektakuläre sinfonische Medleys etwa von „Les Miserables“ und aus dem neuesten „Batman“-Film auf dem Programm. Zwei Solobeiträge runden das Programm ab: Jana Engelhard spielt den ersten Satz aus Mendelssohns Violinkonzert e-Moll, Benedikt Kantert interpretiert Edvard Griegs ersten Satz aus dem Klavierkonzert in a-Moll. Die Beiträge des Jugendorchesters und der Orchesterklasse 6d runden das musikalische Spektrum ab und geben einen Überblick über die Leistungen des Schwerpunktes Musik am Gymnasium. (dwa)

Beginn des rund zweistündigen Konzertes ist jeweils um 19 Uhr, Einlass ist ab 18 Uhr. Karten zu je 2,50 Euro gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen und im Sekretariat der Schule, Restkarten an der Abendkasse.

Kommentare