Kritik am Ellershäuser Ortsvorsteher: Karl-Heinz Metz tritt aus Ortsbeirat aus

Karl-Heinz Metz

Ellershausen. Die jüngste Ortsbeiratssitzung in Ellershausen endete mit einem Eklat: Ortsbeiratsmitglied Karl-Heinz Metz legte sein Amt im Gremium nieder.

Seiner Ansicht nach, sei eine gedeihliche Zusammenarbeit nicht mehr möglich, sagte Metz sichtlich verbittert, nachdem er zuvor seine Beweggründe aus einem vorbereiteten Schreiben im einzelnen vorgetragen hatte.

Karl-Heinz Metz kritisierte vor allem, dass er in seiner Funktion als Mitglied des Ortsbeirates oftmals gar nicht oder erst spät über wichtige Themen, Sachverhalte oder Termine informiert worden sei und teilweise wie ein „Geheimnisverräter“ behandelt worden sei.

Deutliche Worte richtete er in dem Zusammenhang an Ortsvorsteher Volker Dreiling: „Du bist der Ortsvorsteher von allen Ellershäusern und nicht nur von einigen wenigen“.

Die rund 50 Zuhörer zollten Metz bei seinem anschließenden Abgang anerkennenden Applaus. Volker Dreiling schwieg zu den Vorwürfen. Fotos: bs

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare