Kritik der Gemeinde: Kita-Förderverein soll sich auflösen

Bromskirchen. Geht es nach dem Gemeindevorstand, dann soll sich der „Förderverein Kindergarten Bromskirchen“ auflösen und die Trägerschaft über die Kindertagesstätte abgeben.

Hintergrund: Laut Bürgermeister Karl-Friedrich Frese ist der Förderverein längst nicht mehr aktiv und damit auch kaum noch im Sinne seines Vereinszweckes - Unterstützung der Kita und der Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde - tätig.

Als Freier Träger einer Kinderbetreuungseinrichtung erhalte der Förderverein jedes Jahr vom Land 20.000 Euro mehr, als wenn die Gemeinde der Träger wäre. Seitdem der Verein 2003 die Trägerschaft übernommen hat, seien so - auch durch Spenden - zusätzliche Erträge von rund 250.000 Euro zum Wohl der Kinder zusammengekommen.

Frese rechnet damit, dass durch den Verlust von Fördergeld und Spenden jedes Jahr rund 15.000 Euro weniger für die Kita zur Verfügung stehen würden, wenn sich der Förderverein auflöse. „Weniger Zuwendung würde eine Erhöhung der Kita-Gebühren bedeuten“, sagte Ulrich Wahle (BLB) im Ausschuss. Er rechnet mit einer Erhöhung von 20 Euro pro Monat. (jpa)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare