Kulinarisch-märchenhafter Abend mit den Brüdern Grimm

Jacob und Wilhelm Grimm: Stefan Becker (links) uns Carlo Ghiradelli brillierten in der Battenberger Burgberghalle als die berühmten Märchen-Brüder. Foto:  Battefeld

Battenberg. „Tischlein deck dich“ in der Burgberghalle: Beim Esstheater in Battenberg verbrachten rund 100 Gäste einen kulinarisch-märchenhaften Abend mit den Brüdern Grimm – auf humorvolle Weise dargestellt von Stefan Becker und Carlo Ghiradelli.

Die beiden Mimen des Spielraum-Theaters aus Kassel waren in die Rollen der berühmten Brüder Jacob und Wilhelm geschlüpft und gaben – vergnügt plaudernd – spannende Einblicke in deren Leben und Wirken. Ihr besonderes Augenmerk richteten die Akteure hierbei auf die Themen Liebe und Erotik – natürlich nur aus „rein sprachwissenschaftlichen Gründen“, wie vor allem Jacob immer wieder beteuerte.

„Die Märchen von heute Abend sollten wir unseren Kindern und Enkeln lieber nicht erzählen“, hatte deshalb Bürgermeister Heinfried Horsel bei seiner Begrüßung im Namen des Arbeitskreises Burgberghalle mit einem Augenzwinkern geraten.

Nur zu empfehlen war hingegen das Vier-Gänge-Menü, das als kulinarische Leckerbissen zwischen den szenischen Lesungen vom Team des Restaurants Burgwald-Stuben aus Ernsthausen serviert wurde.

Während in der Küche das marinierte Entenbrustcarpaccio angerichtet wurde, nahmen sich die beiden Darsteller auf der Bühne die Grimmschen Kinder- und Hausmärchen zur Brust. „Heute würde man sagen: Geschichten mit Migrationshintergrund“, so Carlo Ghiradelli.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Susanna Battefeld

Quelle: HNA

Kommentare