48 Jahre alte Feuerwehr-Freundschaft der – Dodenauer mit Niederländern gefeiert

Von Kultur und Bierkastenlauf

Reine Muskelkraft: Die Feuerwehrleute zogen ein Tanklöschfahrzeug. Fotos: Schmidt

DodenaU. Seit 48 Jahren hält die Freundschaft: 50 Feuerwehrleute aus Loon op Zand (Niederlande) haben am Wochenende die befreundete Wehr in Dodenau besucht.

Begonnen hatte der Freundschaftsbesuch mit dem Empfang der Gäste am Feuerwehrgerätehaus; die Feuerwehrkapelle spielte zur Begrüßung ein Ständchen. Abends fuhren einige der Kameraden zum Bowlen; wem weniger nach Sport war, der verbrachte den Abend in gemütlicher Runde im Biergarten der Gastwirtschaft Arnold.

Am nächsten Morgen stand Kultur auf dem Programm: Die Feuerwehren besichtigten die Papierfabrik Hollingsworth & Voss in Hatzfeld. Anschließend gab es noch einen Umtrunk in der Burgruine, bei dem einige Feuerwehrmänner und -frauen in historischer Gewandung Met ausschenkten.

Nachmittags ging es dann sportlich zu: Bei den „Spielen der Nationen“ war Action angesagt. Die sechs Mannschaften – es wurde gemischte Teams mit niederländischen Gästen und Dodenauern ausgelost – mussten bei sieben Spielen Geschicklichkeit und Ausdauer unter Beweis stellen. Beim Bierkastenlaufen war Gleichgewichtssinn gefragt: Eine Strecke musste zurückgelegt werden, indem die Spieler auf mehreren Bierkasten standen und immer den hintersten Kasten nach vorne durchreichten, ohne dabei den Boden zu berühren.

Geschicklichkeit war beim Schätzwettbewerb gefragt: Jeweils zwei Spieler einer Mannschaft mussten von einem Baumstamm eine 500 Gramm schwere Scheibe absägen. Die meisten Mannschaften verschätzten sich wenigstens um das Doppelte. Die siegreiche Mannschaft in dieser Disziplin kam aber mit 547 Gramm sehr nah an das geforderte Gewicht.

Ausdauer war dagegen beim Mülltonnenrennen gefordert: Zwei Kameraden zogen eine Mülltonne, in der ein weiteres Mannschaftsmitglied saß. Besonderen Spaß hatte der Spieler, der beim Hinweg über die Wippe gezogen wurde. Dann wurde die Mülltonnenbesetzung gewechselt – da wurde nicht lange gefackelt, schließlich ging es auf Zeit. Ausdauer und Kraft sind für Feuerwehrkameraden natürlich unentbehrlich; diese Eigenschaften konnten unter Beweis gestellt werden, als die Feuerwehrleute ihr eigenes Tanklöschfahrzeug ziehen mussten. Kräftig von den Zuschauern angefeuert, gelang es allen Mannschaften, das schwere Fahrzeug bis ins Ziel zu ziehen.

50-Jähriges wird gefeiert

Beschlossen wurde das Wochenende am Sonntagmorgen mit einem Frühschoppen am Feuerwehrgerätehaus. In gemütlicher Runde saßen die Feuerleute zusammen, um auch schon mal das nächste Treffen zu planen. Die Besuche finden alle zwei Jahre wechselseitig in Dodenau und Loon op Zand statt, so dass das große 50-jährige Freundschaftsjubiläum 2012 in Loon op Zand stattfinden wird. (sh)

Quelle: HNA

Kommentare