Battenberg

Kultureller Herbst an der Gesamtschule

+

- Battenberg (ied). Zum Auftakt des Kulturellen Herbstes an der Battenberger Gesamtschule präsentierten die Klassen und freien Lerngruppen die Ergebnisse der drei Projekttage zum Thema „Kulturelle Praxis“.

Bereits zum neunten Mal organisiert die Battenberger Gesamtschule die Reihe „Kultureller Herbst“. Und zum Abschluss der Projekttage am Freitag herrschte reges Treiben auf den Fluren und in den Klassen. Rund 1000 Eltern, Großeltern, Geschwister und Ehemalige bestaunten die Ergebnisse. Von England bis Rom Während der Projekttage hatten sich die Gesamtschüler aller Jahrgänge und Schulformen von ihrer kreativen Seite gezeigt. In einer „Gedichtwerkstatt“ hatten die Fünftklässler an Versen und Reimen gefeilt. Siebtklässler spielten jeweils im Duett Theaterszenen. Ein kleines Theaterstück mit allerlei Poltergeistern und originelle Sketchen wurde von Sechstklässler in dem englischsprachigen Projekt „About Britain“ entwickelt. Eine Parallelklasse beschäftigte sich mit Land und Leuten auf der britischen Insel. Rollenspiele meisterten Sechstklässler zum Thema „Weihnachten“. Geschichtliche Schwerpunkte hatten Projekte über den Alltag im Reich der Römer oder über das Leben in der Jungsteinzeit. Die Historie war auch Thema eines Projekts einer neunten Klasse, die sich mit einer Zeitleiste berühmter Persönlichkeiten befasste – von Erfindern bis Königen. Zeitung über die Schulzeit Künstlerisch aktiv waren Klassen bei der Gestaltung von Wänden und Modellen im naturwissenschaftlichen Trakt der Schule. In den Fachräumen der Chemie wurden bizarre Kristalle gezüchtet und gebrauchte CDs in verschiedenen Arbeitsgängen mit Hilfe der Chemie zu Weihnachtsbaumschmuck verarbeitet. Achtklässler entdeckten die Mathematik als Kunst. Eine andere achte Klasse untersuchte Einflüsse der amerikanischen Kultur auf das kulturelle Leben in Deutschland. In Musik beschäftigten sich freie Gruppen mit den Beatles, im Werkraum wurde Papier hergestellt. Andere Gruppen bereiteten einen Heinz-Erhardt-Abend im Rahmen des Kulturellen Herbstes vor, dokumentierten Aktivitäten ihrer Klasse oder schrieben eine Zeitung über ihre zu Ende gehende Schulzeit.

Kommentare