Kulturverein Gleis 3 feiert Sommerfest zum zehnjährigen Bestehen

+
Mercy Beats aus Melsungen: Sie spielen am Samstag ab 20 Uhr im Biergarten des Alten Bahnhofs in Gemünden. Anlass ist das zehnjährige Bestehen des Kulturvereins Gleis 3.

Gemünden. Gleis 3: Schon der Name ist Kult. Und das seit zehn Jahren. Am kommenden Samstag, 7. Juli, feiert der Verein Kunst und Kultur-Bühne Gleis 3 in Gemünden mit einem Sommerfest im Biergarten des Alten Bahnhofs sein zehnjähriges Bestehen.

Ob Kunstaustellung, Theaterstück oder Rockkonzert: der Verein hat das kulturelle Leben in Gemünden wesentlich bereichert.

Wie es schon der Name verrät: Auf dem Programm des Jubiläums steht die Kunst ganz oben. Ab 20 Uhr lädt die Melsunger Band Mercy Beats zur Golden-Oldie-Party ein und spielt Klassik-Hits aus Rock und Pop. „Alle Freunde von Gleis 3 sind eingeladen“, sagen die Organisatoren des Geburtstagsfestes.

Früher schon Kultur im Alten Bahnhof

Im Alten Bahnhof in Gemünden fanden schon vor dem Jahr 2002, der Geburtsstunde von Gleis 3, vereinzelt Kulturveranstaltungen statt. Nicht zufällig fanden also dort die Gründungsmitglieder Udo Fugmann, Jürgen Hoge, Klaus Obermann, Jason Jontza, Walter Kopp, Reinhard Walter, Christa Erle, Anne-Marie Hauser und Hildegard Amon zusammen. Ihr gemeinsames Anliegen, das kulturelle Angebot Gemündens zu erweitern und neue Möglichkeiten und Impulse zu schaffen, wurde zum Leitgedanken des Vereins.

Auch bei der Namensfindung spielte das Vereinslokal eine Rolle. Zu Zeiten des Zugverkehrs in Gemünden war der Gleisbau stets von hoher wirtschaftlicher und auch kultureller Bedeutung, sicherte er doch die Anbindung an größere Städte. Damals war ein drittes Gleis in Richtung Frankenberg geplant, das die zwei vorhandenen ergänzen sollte. Es kam jedoch nie zur Realisation des Projektes.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare