Bromskirchener für besonderes Engagement ausgezeichnet

Kurt Müller erhält Ehrenbrief

Bürgermeister Karl-Friedrich Frese überreichte Kurt Müller die Anstecknadel und den Ehrenbrief des Landes. Ein Dank in Form eines Blumenstraußes ging an Müllers Ehefrau Dagmar Tihanyi.Foto: Arnold

Bromskirchen - Kurt Müller wurde mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. Er ist unter anderem seit 35 Jahren im Vorstand des TSV Bromskirchen tätig. Bromskirchen.

Kurt Müller aus Bromskirchen, wurde am Sonntagabend von Bürgermeister Karl-Friedrich Freese der Ehrenbrief des Landes Hessen überreicht. Auf der Jahreshauptversammlung des TSV Bromskirchen am 24. Januar war Kurt Müller nach sechsjähriger Amtszeit als erster Vorsitzender zurückgetreten. Insgesamt ist Müller seit 35 Jahren ehrenamtlich in verschiedenen Positionen für seinen Verein tätig – und das soll auch künftig so bleiben. Für dieses ehrenamtliche Engagement hatte Frese die Verleihung des Ehrenbriefs beantragt. „Mir war es ein besonderes Anliegen, dir diese besondere Auszeichnung persönlich zu überreiche. Ich konnte aber wegen Terminüberschneidung an der Jahreshauptversammlung nicht teilnehmen“, erklärte Frese in einer kleinen Feierstunde, die im Hause des Bürgermeisters stattfand. „In den vielen Jahren deines Wirkens im TSV Bromskirchen sind wir auch Freunde geworden“, sagte der Rathauschef. Müller engagiere sich seit Jahrzehnten für das öffentliche Wohl der Gemeinde. Zudem sei er seit vielen Jahren maßgeblicher Verantwortungsträger des größten Vereins der Gemeinde, dessen Geschicke er mit hohem Engagement lenke. „Darüber hinaus engagierst Du dich in weiteren Vereinen, dieses ehrenamtliche Engagement ist beispielhaft und findet große Anerkennung“, lobte Karl-Friedrich Frese.(wi)

Kommentare