Kurzarbeit für 600 Mitarbeiter des Eisenwerkes Hasenclever

Battenberg. Die 600 Mitarbeiter des Eisenwerkes Hasenclever am Battenberger Auhammer sind erneut von Kurzarbeit betroffen. Das bestätigte der kaufmännische Geschäftsführer Dieter Koch auf Anfrage der HNA.

Nach schwierigen Monaten hatte es ab Juni zunächst wieder Vollbeschäftigung bei einem der größten Arbeitgeber im oberen Edertal gegeben (HNA berichtete). Die Firma Hasenclever produziert Gussteile für die Automobilindustrie.

Die derzeitige Auftragslage lasse vermuten, „dass das zweite Halbjahr 2010 wohl schwächer wird“, sagte Koch am Montag. Deshalb habe man Kurzarbeit beantragt.

Entlassungen drohen aber nicht: „Für die Arbeitsplätze ist das unkritisch“, betonte Koch.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare