Hermann Philipp mit viel Lob verabschiedet

Kwiatkowski ist neuer Ortsvorsteher

Der Neue: Hans Kwiatkowski (2. von links) heißt der frisch gewählte Ortsvorsteher von Sehlen, dem die Ernennungsurkunde von Bürgermeister Frank Gleim (links) überreicht wurde. Mit im Bild die weiteren Mitglieder des Ortsbeirates (von links): Eberhard Krause, Thorsten Happel, Achim Seibel und Udo Kreinberg. Fotos: Ochs

Sehlen. Hans Kwiatkowski ist zum neuen Ortsvorsteher von Sehlen gewählt worden. Als sein Stellvertreter bestimmten die Mitglieder des neuen Ortsbeirats Achim Seibel. Der bisherige Ortsvorsteher Hermann Philipp hatte nicht mehr kandidiert. Er gehört für die SPD aber weiterhin dem Gemündener Stadtparlament an.

Bevor jedoch Hans Kwiatkowski aktiv werden konnte, wurde Hermann Philipp mit Dank verabschiedet. Heidi Sack als ehemaliges Ortsbeiratsmitglied erinnerte an die beiden abgelaufenen Legislaturperioden, in denen sich Philipp immer mit Rat und Tat für alle Belange des Ortes eingesetzt habe. „Er war am Aufbau des Kinderspielplatzes ebenso beteiligt wie beim Bau und der Inbetriebnahme des Glockenturms in der Dorfmitte.“ Diesen pflege er mit Hingabe und Engagement in ehrenamtlicher Tätigkeit, berichtete Sack weiter. Auch das Gehwegprojekt in Sehlen sei hauptsächlich von ihm geführt worden.

Eberhard Krause ergänzte die vielseitigen Einsätze Philipps rund um die Dorferneuerung. Der Dank galt auch seiner Ehefrau Elisabeth, die ihren Ehemann viele Stunden habe entbehren müssen.

Auch Bürgermeister Frank Gleim lobte die 26-jährige Tätigkeit von Hermann Philipp im Ortsbeirat. „Vielen Dank für dein Engagement für deine Heimat Sehlen“, betonte Gleim. Er zeigte sich erfreut darüber, dass Philipp als Mitglied der Stadtverordnetenversammlung Gemündens weiterhin Bindeglied zwischen der Stadt und Sehlen bleibe. Mit Geschenken bedankten sich Ortsbeirat und Bürgermeister für Philipps unermüdlichen Einsatz.

Ehrenbeamter auf Zeit

Ortsvorsteher Hans Kwiatkowski erhielt nach dem Eid seine Ernennungsurkunde zum Ortsvorsteher aus den Händen von Frank Gleim. „Sie werden hiermit ins Ehrenbeamtenverhältnis auf Zeit für die folgende Legislaturperiode berufen. Ihnen wird damit die Leitung der Außenstelle der Stadtverwaltung im Stadtteil Sehlen übertragen“, las Gleim aus der Urkunde vor.

Kwiatkowski bedankte sich für das Vertrauen und wies schon jetzt auf eine wöchentlich stattfindende Sprechstunde im Bürgerhaus hin. Den Termin werde er in Kürze bekannt geben. Er sei schon jetzt in Sachen Bestandsaufnahme unterwegs: „Wenn ihr jemanden mit Fahrrad, Helm und Kamera seht, dann ist das der Googel-Hans aus Sehlen“, scherzte er über sich selbst. (zoh) Artikel unten

Quelle: HNA

Kommentare