Hans-Joachim Lingenau ist Favorit beim Wettbewerb „Die 100 besten Hessen-Witze“

Er hat die Lacher auf seiner Seite

„Ich bring’ den Witz zum Klingen und dann geht’s los“: Vor allem bringt Hans-Joachim Lingenau (Mitte) seine Freunde Eckhard Kuhnhenn (links) und Rolf Freier zum Lachen. Foto: che

Schmittlotheim. Ein Witz, das ist etwas, mit dem Hans-Joachim Lingenau aus Schmittlotheim jederzeit zur Stelle ist. Und zwar so lautstark, dass er ihn nicht zweimal erzählen muss.

Lingenau ist berühmt für seine Sprüche und Witze. Bei Freunden, Bekannten und bald vielleicht auch in ganz Hessen. Kaum eine Minute kam der gebürtige Frankfurter ohne einen Spaß aus, als am Donnerstag ein Fernsehteam des Hessischen Rundfunks (hr) in den Gasthof Stiehl kam und auf Mithören und Mitfilmen stellte. Nicht ohne Anlass. Er sei beim hr-Wettbewerb „Die 100 besten Hessen-Witze“ einer der Favoriten, erklärte Lingenau aufgeregt und auch ein bisschen stolz. „Ob ich unter den Top Zehn oder Top Drei bin, weiß ich nicht, aber ich muss schon ziemlich weit vorne liegen, wenn das Fernsehen kommt.“

An dem Wettbewerb habe er zufällig teilgenommen: „Beim Zissel in Kassel haben die mich angesprochen, ob ich einen Witz erzählen kann.“ Gleich fünf habe er erzählt. „Einer davon hat denen wohl gefallen.“ Dazu Jochen Herbst vom hr: „Es ist völlig egal, welchen Witz er erzählt, er erzählt ihn so, dass man auf jeden Fall lachen muss.“ Und zwar schon bevor er ihn ganz zu Ende erzählt hat. Wie weit Lingenau bei der Abstimmung, die seit August im Internet lief, gekommen ist, wollte der Sender noch nicht verraten. Das sei am 31. Dezember in der Sendung „Die 100 besten Hessenwitze“ zu sehen.

Ein Video finden Sie unter www.hna.de/frankenberg

Von Claudia Hempel

Quelle: HNA

Kommentare