Zweiter Lauf um Deutschen Feuerwehrcup – Sieben heimische Brandschützer dabei

Läufer in Michelbach erfolgreich

Die heimischen Läufer vor dem Start in Michelbach: (von links) Marcus Diedrich, Wilfried Golde, Stefan Stremme, Peter Werner, Nathalie Hebeler, Lisa Riemenschneider und Irene Noll. Foto: pw

Roda/ Gemünden/ Frankenberg. Sieben heimische Feuerwehr-Läufer aus dem Altkreis Frankenberg nahmen am Deutschen Feuerwehrlauf in Michelbach-Alzenau teil. Die zehn Kilometer lange Strecke hatte ein anspruchsvolles Profil und gilt als schwerste von den drei Strecken im Laufcup.

Es war der zweite Lauf, der zur Wertung im Deutschen Feuerwehrlaufcup gehört. Bereits im April waren die Teilnehmer in Dreieich gestartet, der letzte Lauf findet am 25. August an der Mosel statt.

Schnellster heimischer Läufer war Marcus Diedrich (Roda) mit 45:34 Minuten, damit erreichte er den 16. Platz in der Gesamtwertung und den 2. Rang in seiner Altersklasse (AKL). Peter Werner (Roda) folgte mit 56:57 Minuten, womit er auf den 57. Platz (10. Platz Altersklasse) landete.

Dann folgten die Frauen, die in der Damenwertung äußerst gute Platzierungen erreichten. Irene Noll (Roda) kam mit 57:05 Minuten auf den 58. Platz (Damenklasse 4. Platz), Nathalie Hebeler (Roda) mit 59:25 Minuten auf den 63. Platz (Damenklasse 5. Platz) und Lisa Riemenscheider (Roda) mit 60 Minuten auf den 67. Platz (Damenklasse 6. Platz). Stefan Stremme (Frankenberg) erreichte mit 61:02 Minuten den 73. Platz (AKL.15. Platz) vor Wilfried Golde (Gemünden), der mit 62:30 Minuten auf den 75. Platz (AKL 9. Platz) kam. In der Mannschaftswertung, bei der drei Läufer in die Wertung kommen, schaffte es das Team aus Roda auf den 12. Rang mit 2:39:36 Stunden. Das Team liegt in der Gesamt-Wertung nach zwei Läufen auf dem 5. Platz.

Der nächste Lauf, der ebenfalls zur Wertung im Deutschen Feuerwehrlauf-Cup zählt, findet am 25. August in Ediger-Eller statt und führt durch die Weinberge an der Mosel.

Lauftreff: Die Laufgruppe der Feuerwehr Roda trifft sich jeden Samstag um 17.30 Uhr am Gerätehaus zum Trainingslauf. Dazu sind alle Mitglieder eingeladen die Spaß am Laufen haben. (pw)

Quelle: HNA

Kommentare