Bromskirchen: Erstes Jugendforum in Gemeinde

Leben in der Gemeinde mitgestalten

+
507048-20120328161000.jpg

Bromskirchen - Das Jugendforum ist für Jugendliche und Kinder eine Möglichkeit, um eigene Interessen an die Öffentlichkeit zu tragen. Die Gemeinde lud erstmals in die Schützenhalle ein.

Bürgermeister und Mitorganisator Karl-Friedrich Frese erklärte, Ziel des Forums sei, Jugendliche und Kinder für Fragen der Kommunalpolitik "mit ins Boot zu nehmen" und sie für die Gestaltung der eigenen Gemeinde zu begeistern. Das Problem, welches ursprünglich zu dieser Veranstaltung führte, war die fehlende Beteiligung von Jugendlichen an kommunalpolitischen Fragen. Aufseiten der Gemeinde sei es dann zu dieser Entscheidung gekommen, ein Jugendforum zu veranstalten.

Eines der wichtigsten Themen, zu denen Anregungen vorangebracht werden sollten, war die 775-Jahr-Feier der Gemeinde Bromkirchen im Jahr 2013. Vorschläge konnten an einer Plakatwand aufgehängt werden. Die Ortsverkehrswacht informierte über Verkehrssicherheit. An Informationsständen präsentierte der Verein aktuelle Unfallzahlen. Für den pensionierten Polizeibeamten Günther Lange ist insbesondere der Drogenmissbrauch ein großes Problem im Straßenverkehr: "Deshalb müssen Jugendliche schon in der Schule über die Unfallgefahr aufgeklärt werden."

Am Mopedsimulator konnten Jugendliche durch eine Computerstadt fahren und ihr Geschick und Reaktionsvermögen unter Beweis stellen. An einem anderen Stand testeten Interessierte ihr Sehvermögen. Auch der Überschlagsimulator begeisterte die jungen und älteren Gäste: Bürgermeister Frese und seine Tochter Louisa probierten ihn ebenfalls aus. (hb)

Kommentare