Beitrag am 2. Mai im Hessen-Fernsehen - Zuschauer stimmen ab

Lehnhausen will Dolles Dorf werden

Lehnhausen. Welcher Ort würde sich nicht gerne „Dolles Dorf“ nennen? Das gilt auch für Lehnhausen. Der Gemündener Stadtteil gehört zu den 50 Kandidaten, die in diesem Jahr um den vom Hessen-Fernsehen vergebenen Titel spielen.

Die Entscheidung über die Finalisten treffen die Zuschauer: Lehnhausen wird am Sonntag, 2. Mai, ab 17.15 Uhr noch einmal im Fernsehen vorgestellt, danach kann man bis Donnerstag, 6. Mai, 12 Uhr anrufen oder im Internet abstimmen. Die Telefonnummer für Lehnhausen lautet 01 37/2 11 55 21.

Zur Wahl stehen alle 50 Orte, die das Hessen-Fernsehen im vergangenen Jahr in seiner Serie „Dolles Dorf“ vorgestellt hat. In Lehnhausen hatte im November ein Kamera-Team einen Beitrag über die Feuerwehr, asiatische Wildrinder, Indianerfiguren, den Weihnachtsbaum vorm DGH und die Bauarbeiten im Dorf gedreht.

In der Sendung am 2. Mai, in der die ersten zwölf der 50 Orte vorgestellt werden, wird Moderator Jens Kölker noch einmal einige Szenen aus dem Film zeigen. Danach wählt das Publikum den ersten von vier Finalisten für die Endausscheidung auf dem Hessentag in Stadtallendorf.

Die drei weiteren Finalisten werden in den Sendungen am 9., 16. und 23. Mai ermittelt. Im Finale am 30. Mai treten die vier verbliebenen Dörfer in Spielen, Quizfragen und Aktionen gegeneinander an.

Dem Sieger winkt nicht nur der Titel „Dolles Dorf“, sondern auch eine hr4-Schlagerparty und der Goldene Onkel Otto. 2007 war der Battenberger Stadtteil Dodenau Dolles Dorf geworden. (jpa)

Quelle: HNA

Kommentare