Männergesangverein aus Battenhausen feiert 140-jähriges Bestehen

Ein Liederabend zum Geburtstag

+

Haina-Battenhausen - Es sind schwierige Zeiten für den Männerchor: Die Sänger werden immer älter, die jungen Leute fehlen. Doch davon will sich der Vorstand im Jahr des 140-jährigen Bestehens nicht die Laune verderben lassen: Am 21. März feiern die Sänger den runden Geburtstag ihres Vereins.

Der Höhepunkt im Festjahr steht in zwei Wochen bevor: Beim Frühlingssingen des Bezirks der Walddörfer am Samstag, 21.März, in Löhlbach sind die Battenhausener ohnehin als Ausrichter an der Reihe. „Da haben wir das Jubiläum gleich mit angehängt“, sagt der Vorsitzende Willy Debus. Bei dem Konzertabend sind die sechs Chöre aus dem Bezirk der Walddörfer zu hören: die Männerchöre aus Battenhausen, Löhlbach, Hundsdorf, Armsfeld und Odershausen und der Gemischte Chor Odershausen. Als Gast ist der Kirchenchor Armsfeld/Hundsdorf eingeladen.

Die Sänger aus dem Kellerwald sind bereits seit einiger Zeit mit den Proben für das Konzert beschäftigt. Weil erst im Herbst zwei neue Sänger hinzugestoßen sind, haben die Gastgeber für den Konzertabend Lieder ausgewählt, die Klassiker sind und schon lange zum Repertoire des Chors gehören, darunter „Nimm deine schönsten Melodien“ und „Herrliches Land“. Als Höhepunkt im Programm will der MGV gemeinsam mit den vier anderen Männerchören den „Deutschen Sängergruß“ intonieren.

Vorsitzender Willy Debus und Ehrenvorsitzender Heinrich Möller hoffen auf neue Sänger. Sowohl die passiven Vereinsmitglieder als auch alle anderen interessierten Männer sind eingeladen, sich an den Übungsstunden zu beteiligen. „Wir sind ein Kulturträger für unser Dörfchen“, sagt Heinrich Möller, „und wird wollen das Erbe, das uns unsere Väter hinterlassen haben, gerne weiterführen.“

(Von Andrea Pauly)

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der FZ am Donnerstag, 5. März.

Kommentare