Literaturwettbewerb „Elf Perlen“: Heimischer Betriebe ausgezeichnet

Prämierung: Das Literaturprojekt „Elf Perlen“ wurde mit dem Hessischen Tourismuspreis ausgezeichnet. Den Preis nahmen (von links) Dr. Friedrich Block (Stiftung Brückner-Kühner), Christiane Kohl (Landhotel Bärenmühle) und Stefan Frankfurt (Hotel Emstaler Höhe) entgegen. Foto: nh

Waldeck-Frankenberg. Bei der Verleihung des Hessischen Tourismuspreises haben auch Betriebe aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg erfolgreich abgeschnitten.

Beim Tourismustag im Kurhaus von Bad Homburg wurden unter anderem der Literaturwettbewerb „Elf Perlen“ ausgezeichnet, den die Stiftung Brückner-Kühner mit führenden Hotels in der Heimat der Brüder Grimm veranstaltet hatte. Dazu zählten: Das Hotel „Die Sonne“ Frankenberg, die „Bärenmühle“ bei Frankenau, das Sporthotel Freund in Oberorke, Schloss Waldeck und Göbels Quellenhof in Bad Wildungen.

Als „herausragende Idee“ wurde der „Gesunde Urlaub für pflegende Angehörige“ in der Uplandgemeinde Willingen prämiert. Stolz ist das Touristik-Team des Regionalmanagements Nordhessen auf die Prämierung des Projektes „MeineCardPlus“, die als „All-inclusive-Gästekarte“ im Norden Deutschlands die kostenlose Nutzung zahlreicher Freizeiteinrichtungen sowie des Öffentlichen Personennahverkehrs ermöglicht. Ein weiterer Preis für Nordhessen ging an die Jausenstation am Hohen Meißner. Die Preise sind mit jeweils 8000 Euro dotiert.

Somit gingen vier von fünf zu vergebenden Preisen nach Nordhessen. „Das ist sensationell und für unsere Region ein großartiges Kompliment“, sagte Ute Schulte, Leiterin des Bereiches Tourismus in der Regionalmanagement Nordhessen GmbH. (nh/off)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare