Wettbewerb der Jugendwehren in Birkenbringhausen

Löhlbach und Haina sind Kreismeister

+

Burgwald-Birkenbringhausen - Die Jugendfeuerwehren aus Haina (Kloster) und aus Löhlbach sind Kreismeister 2014. Die Mannschaft aus der Klostergemeinde siegte in der Kategorie Jungen/Gemischte Gruppen, die Löhlbacher stellten die beste Mädchenmannschaft. Den erstmals ausgetragenen Staffelwettbewerb gewann die Mannschaft aus Edertal-Mehlen.

Der Bundeswettbewerb am Samstag war der Höhepunkt des Kreiszeltlagers auf dem Birkenbringhäuser Sportplatz.

Haina verwies mit nur einem Punkt Vorsprung die Rodaer Mannschaft Jungen II auf den zweiten Platz. Dritter wurde die erste Jungenmannschaft aus Roda. Dahinter folgten Haina II, Löhlbach Jungen I, Ernsthausen, Gemünden, Haine, Haubern und Sachsenhausen. Bei den Siegern flossen Tränen der Freude. Zahlreiche Ehrengäste, darunter Kreisjugendwart Markus Potthoff, Kreisbrandinspektor Gerhard Biederbick, der Burgwalder Bürgermeister Lothar Koch und der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands, Manfred Hankel, gratulierten.

Die Löhlbacher Mädchen verwiesen die Teams aus Ernsthausen, Obernburg und Viermünden auf die Plätze.

Es war der bundesweit größte Wettbewerb dieser Art. 85 Mannschaften nahmen teil. Das Zeltlager endet am Sonntag mit der Abnahme der Jugendspangen. (da)

Die schönsten Bilder sind als Foto, Poster oder Motiv auf einem Funartikel im neuenWLZ-Fotoshop erhältlich.

3924565

Kommentare