Lokalpolitiker und engagierter Vereinsvertreter

Löhlbach trauert um Herbert Tropper

Herbert Tropper

Löhlbach. Im Hainaer Ortsteil Löhlbach herrscht kurz vor dem Jahreswechsel Trauer: Im Alter von 62 Jahren ist der örtliche Lokalpolitiker und engagierte Vereinsvertreter Herbert Tropper überraschend verstorben.

Tropper gehörte der SPD an und arbeitete lange Jahre tatkräftig im Hainaer Gemeindevorstand mit. Auch im Ortsbeirat war er einst tätig.

Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Löhlbach/Dodenhausen/Battenhausen, Burkhard Wilhelmi, beschrieb den Verstorbenen als einen loyalen Sozialdemokraten, der aufgeschlossen und durchsetzungsstark gewesen sei: „Herbert Tropper hat sehr viel für den SPD-Ortsverein geleistet.“

Im VdK-Ortsverband Löhlbach bekleidete er das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden. VdK-Chef Heinz Brück würdigte Tropper als einen Mann, der sich stets für andere eingesetzt habe: „Dabei hat er nicht selten sich selbst vergessen und seine eigenen Interessen zurückgestellt.“

Herbert Tropper war Ehrenvorsitzender der Feuerwehr Löhlbach. Er wurde im Januar 1973 zum Schriftführer gewählt, im Dezember 1977 wurde er stellvertretender Wehrführer, und von 1982 bis 1997 war er Vorsitzender.

Im TSV Löhlbach kümmerte er sich neben anderen Belangen viele Jahre auch um die Jugendarbeit. Tropper war darüber hinaus Mitglied im Bauhandwerkerverein Löhlbach. (jun) Archivfoto: Battefeld/nh

Quelle: HNA

Kommentare