Löhlbacher Hof: Seniorenzentrum stellt sich vor

+
Seniorenheim mit Hotelcharakter: der Löhlbacher Hof.

Der Löhlbacher Hof erstrahlt in neuem Glanz: Mit einem Sommerfest hat das Seniorenzentrum die Eröffnung seines neuen Anbaus gefeiert. Auch der Garten des Löhlbacher Hofes erblüht nun mit neuer Kraft.

Rückwärtig wurde das Haus um zwei Doppel- und vier Einzelzimmer erweitert, verteilt auf zwei freundlich und hell gestaltete Etagen. Ausgestattet ist der neue Komplex mit einem speziellen Pflegebad. Dort können sich die Bewohner dank einer modernen Sitzbadewanne selbst baden. In den Fluren laden Sitzinseln zum Plaudern ein, ein Aufenthaltsraum dient als Treffpunkt.

Neu gestaltet wurde im Zuge der Bauarbeiten auch der Garten: Der Bachlauf konnte verlegt, Wege befestigt werden, sodass der schön gestaltete Außenbereich jetzt auch ohne Probleme mit Rollatoren befahren werden kann. Der Garten soll auch beim Sommerfest zum Mittelpunkt werden.

Zur Unterhaltung spielt am Nachmittag der Musikverein Löhlbach, dazu werden Kaffee und Kuchen angeboten. Es gibt eine Tombola sowie eine kostenlose Gesundheitsberatung. Das Team des Löhlbachers Hofes freut sich bei hoffentlich schönem Spätsommerwetter auf möglichst viele Gäste. Das Haus wurde im Jahr 1977 als Hotel erbaut und hat diesen Charakter auch nach seiner nach modernen Gesichtspunkten erfolgten Umstrukturierung zum Seniorenpflegeheim beibehalten. Dabei wurde Wert darauf gelegt, dass die Bewohner ein Zuhause in familiär geborgener und heiterer Atmosphäre finden.

Gesellschaft und Beschäftigung sind im Hause die beste Therapie. Ein hauseigener Ergotherapeut sorgt mit täglich wechselnden Angeboten dafür, dass erst gar keine Langeweile aufkommt.

Nach dem Umbau des ehemaligen Hotels Waldhotel Löhlbacher Hof, das im Besitz der Eheleute Landau war, wurde im August 1997 das Seniorenpflegeheim mit 39 Pflegeplätzen von deren Schwiegersohn Reinhard Diedrich und seiner Ehefrau Dorothea eröffnet.

Schon bald wurde das Haus vergrößert: Durch einen Ausbau in den Jahren 1998 bis 2000 wurde das Pflegeplatzangebot auf 57 Betten erweitert. Das Personal wuchs dazu auf mehr als 50 Mitarbeiter an.

Mensch im Mittelpunkt

Das Ziel des Hauses ist klar definiert. Jeder alte Mensch wird in seiner Persönlichkeit so angenommen, wie er sich auf Grund seiner Lebensgeschichte entwickelt hat. Seine Würde und Persönlichkeit sind unantastbar. Um eine familiäre Atmosphäre des Vertrauens und damit ein neues Zuhause zu schaffen, ist eine permanente Einbeziehung der Angehörigen selbstverständlich. Höchstes Ziel ist dabei stets das Wohlergehen der Bewohner. (zsr)

Umbau des Löhlbacher Hofs.pdf

Quelle: HNA

Kommentare