Lukas Ortwein nimmt am Projekt „Theater Total“ teil – Aufführung in Frankenberg

Treffen im Wald aufeinander: Orlando, Sohn eines verstorbenen Edelmannes (Lukas Ortwein, links) und der Philosoph Jacques (Niklas Molitor, rechts). Der gebürtige Frankenberger Lukas Ortwein kommt mit dem Theaterprojekt „Theater Total“ am 15. Mai nach Frankenberg. Foto: Volker Beushausen

Frankenberg. Lukas Ortwein führt im Moment ein aufregendes Leben: Der Frankenberger ist seit August 2010 Teilnehmer des Projektes „Theater Total“, bei dem der 22-Jährige alles rund um das Theater lernt. Am 15. Juni kommt das Ensemble zu einer Aufführung nach Frankenberg.

Jeden Tag hatte Lukas Ortwein Unterricht bei verschiedenen Dozenten: Er lernte etwa Tanzen, Schauspielerei und Gesang. Derzeit ist „Theater Total“ in Deutschland und der Schweiz auf Tournee, um ihre Inszenierung von Shakespeares „Wie es euch gefällt“ aufzuführen.

Die 30 Teilnehmer haben das Stück gemeinsam ausgesucht. Es folgte eine harte Probenzeit. „Oft haben wir von morgens bis Mitternacht an dem Stück gearbeitet“, berichtet Ortwein.

Lukas Ortwein spielt die Hauptfigur Orlando, Sohn eines verstorbenen Edelmannes. Weil Orlando von seinem Bruder wie Dreck behandelt wird und dieser das Zuhause verbrennen will, flüchtet er in den Wald. Dort lernt er Rosalinde kennen, die Tochter des verbannten Herzogs. Sie gibt ihm Liebesunterricht und spielt mit ihm. „Im Wald lebt ein buntes Volk“, erzählt Ortwein.

Texte auswendig lernen ist kein Problem für den jungen Schauspieler. „Ich lerne, während ich spiele.“ Eigentlich mag Lukas Ortwein eher die schrägen und skurrilen Rollen. „Da habe ich die Freiheit, selbst zu interpretieren“, sagt er. Orlando habe eine sehr feine Form. Man müsse ihn genau spielen. „Das war eine große schauspielerische Herausforderung für mich. Aber inzwischen habe ich die Rolle geknackt“, sagt der 22-Jährige.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare